AnzeigeHIER KLICKEN!

 

 

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!  Tipps zu den Formatierungsmöglichkeiten sind in Kürze online.
Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet, allerdings ist dies kein Busforum.
Moderatoren: Carsten Kathmann - Michael Dittrich - TCB

Gehe zum Thema :

Navigation :

[K] Schleife Zollstock

geschrieben von: PAKFA

Datum: 28.01.12 02:40

Früher, als es noch Straßenbahnen in Köln gab, existierte ja noch die Schleife in Zollstock am Südfriedhof. Diese Schleife bestand aus einer äußeren und einer inneren Schleife. Auf der äußeren Schleife durften A5- und S4-Züge wenden, auf der inneren jedoch nicht.
Nun meine zwei Fragen: Welchen geringsten Kurvenradius konnten A5 und S4 verkraften? Und: Welche Züge durften auf der inneren Schleife wenden?
Optionen:

Re: [K] Schleife Zollstock

geschrieben von: Thomaner

Datum: 28.01.12 13:29

Hallo Pafka,

welchen Radius, die Duewags hatten, kann ich dir leider nicht sagen. Der Achsstand betrug auf jeden Fall 7.100 mm.
B-Wagen schaffen wohl einen Kurvenradius von 25.000mm, bei Achsstand 10.000mm.
Ich gehe davon aus, dass die Vierachser Reihe 1300 die innere Schleife bedienen durften, eventuell auch die 3500er.

Gruß, Thomas

Ich hab' nichts gegen Beamte - sie tun doch nichts.

! und ? sind keine Rudeltiere.

Meine Bildbeiträge: [www.drehscheibe-online.de]
Optionen:

Achsstand

geschrieben von: tram

Datum: 28.01.12 14:00

Thomaner schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo Pafka,
>
> welchen Radius, die Duewags hatten, kann ich dir
> leider nicht sagen. Der Achsstand betrug auf jeden
> Fall 7.100 mm.
> B-Wagen schaffen wohl einen Kurvenradius von
> 25.000mm, bei Achsstand 10.000mm.
> Ich gehe davon aus, dass die Vierachser Reihe 1300
> die innere Schleife bedienen durften, eventuell
> auch die 3500er.
>
> Gruß, Thomas

Also Achsstände von 10m halte ich für unrealistisch. Es dürfte sich um den Drehzapfenabstand handeln.
Der Mindestkurvenradius, um den es hier wohl geht, hat im Wesentlichen den Achsabstand, das Spurspiel (Spurweite/Radsatzspurmaß), die Surkranzbreite und -höhe sowie den Raddurchmesser als Grundlage. Außerdem spielen konstruktive Merkmale des Wagenkastens wie z.B. Drehgestellausschlag und/oder maximale Knickwinkel der Gelenke eine Rolle.

Noch Fragen Kienzle?

https://www.nomegatrucks.eu/deu/service/download/no-mega-trucks-logo.jpg
Optionen:

Re: [K] Schleife Zollstock

geschrieben von: Christoph L

Datum: 28.01.12 16:31

Die kleinsten Bögen, die bei normalspurigen Straßenbahnen verwendet wurden und werden, sind 17,50 m (u. a. noch in Bonn). Die Schleifen in Köln, die mit dem A5-Wagen befahren wurden, hatten in der Regel einen Radius von 20 m. Dieser kann leer von der Serie 4000 noch befahren werden. Bei Neubauten sollen Radien < 25 m allerdings nicht mehr eingebaut werden.

Gruß
Optionen:

Re: Achsstand

geschrieben von: Thomaner

Datum: 28.01.12 19:05

tram schrieb:
-------------------------------------------------------
> Thomaner schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > Hallo Pafka,
> >
> > welchen Radius, die Duewags hatten, kann ich
> dir
> > leider nicht sagen. Der Achsstand betrug auf
> jeden
> > Fall 7.100 mm.
> > B-Wagen schaffen wohl einen Kurvenradius von
> > 25.000mm, bei Achsstand 10.000mm.
> > Ich gehe davon aus, dass die Vierachser Reihe
> 1300
> > die innere Schleife bedienen durften, eventuell
> > auch die 3500er.
> >
> > Gruß, Thomas
>
> Also Achsstände von 10m halte ich für
> unrealistisch. Es dürfte sich um den
> Drehzapfenabstand handeln.
> Der Mindestkurvenradius, um den es hier wohl geht,
> hat im Wesentlichen den Achsabstand, das Spurspiel
> (Spurweite/Radsatzspurmaß), die Surkranzbreite und
> -höhe sowie den Raddurchmesser als Grundlage.
> Außerdem spielen konstruktive Merkmale des
> Wagenkastens wie z.B. Drehgestellausschlag
> und/oder maximale Knickwinkel der Gelenke eine
> Rolle.

Hallo Tram,

du hast natürlich vollkommen Recht.
Das ist der Drehzapfenabstand. Habe das leider aus meiner Quelle, die wohl etwas missverständlich formuliert war, genau so übernommen.

Mea culpa.

Ich hab' nichts gegen Beamte - sie tun doch nichts.

! und ? sind keine Rudeltiere.

Meine Bildbeiträge: [www.drehscheibe-online.de]
Optionen:

Re: [K] Schleife Zollstock

geschrieben von: Val

Datum: 28.01.12 22:56

Thomaner schrieb:
-------------------------------------------------------
>
> B-Wagen schaffen wohl einen Kurvenradius von 25.000mm

25m sind der Mindestradius für den Regelbetrieb. Bei angepasster Fahrweise schafft ein B-Wagen auch noch etwas weniger. Die Schleife im Btf. Beuel soll ca. 22m haben:

http://www.mm-trains.de/data/media/1529/Schleifenfahrt_Beuel.jpg

Gruß,

Val
Optionen:

Re: [K] Schleife Zollstock

geschrieben von: Christoph L

Datum: 29.01.12 08:08

Val schrieb:
-------------------------------------------------------
> 25m sind der Mindestradius für den Regelbetrieb.
> Bei angepasster Fahrweise schafft ein B-Wagen auch
> noch etwas weniger. Die Schleife im Btf. Beuel
> soll ca. 22m haben:

Schönes Bild:)
Aber schonmal bei Google nachgemessen? Ist mindestens ein 25 m-Radius.

Gruß
Christoph
Optionen:

Gehe zum Thema :

Navigation :

Serverüberwachung / Servermonitoring mit Livewatch.de
Servermonitoring mit Livewatch.de