AnzeigeHIER KLICKEN!

 

 

 10 - Wagen 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: Alfons - allgäubahn - Marvin Fries - Michael Dittrich - MWF - Rönshausener

Gehe zum Thema :

Navigation :

Bahndienstnummern

geschrieben von: Heinz K.

Datum: 26.08.03 18:37

Hallo zusammen,
ist jemand im Forum , der mir Auskunft über Bahndienstwagennummern geben kann?
Seit ca. 2000 erhalten einige Bahndienstdienstwagen neue Nr. so z. B. 60 80 99 - 00 .... usw. so z.B. auch die Aufenthaltswagen der Hilfszüge.
Seit wann werden die Nummern geändert, was ist der Grund ?
Optionen:

Re: Bahndienstnummern

geschrieben von: Rudolf Ossig

Datum: 29.08.03 13:59

Hallo Heinz,

so ganz klar ist mir diese Frage nicht: Bahndienstwagen (der Reisezugwagenbauarten) haben die genannte Nummernschreibweise seit Einführung der UIC-Anschriften.

Vermutlich geht es aber um Anschriften an ehemaligen DR-Wagen, die seit dem endgültigen Ungültigwerden der Bahnkennung "50 DR" (im Jahr 2000?) nun doch auf "80 DB" umgezeichnet werden müssen (sofern sie nicht noch vorher ausgemustert werden). Und da etliche Nummern in beiden Parks vorkamen, Doppelbelegungen aber nicht sein dürfen, sind dieses Wagen umzuzeichnen.

Gruß

Rudolf
Optionen:

Re: Bahndienstnummern

geschrieben von: Thomas L.

Datum: 29.08.03 18:44

Wobei mittlerweile auch Dienstwagen auf der Basis von Güterwagen Nummern in der Form 60 80 99-00 .... erhalten. Andererseits habe ich schon des öfteren gesehen, dass die Wagen zwar 60 80 99-.... Nummern haben, diese aber in der Form von Güterwagennummern angeschrieben ist, also z.B. 60 80 990 1 506-7 anstatt 60 80 99-01 506-7.

Bei der DR war es so, dass aus der 7./8. Ziffer der Verwendungszweck herausgelesen werden konnte. Das war z.B. die 28 bei den Hilfszug-Aufenthaltswagen oder die 10 für die diversen Begleiterwagen.

Außerdem sehe ich noch viele Dienstwagen, die bis heute nicht umgezeichnet worden sind (oder vielleicht nur buchmäßig), obwohl die "50" ja schon wieder neu belegt ist.

Optionen:

Re: Bahndienstnummern

geschrieben von: Rudolf Ossig

Datum: 30.08.03 18:43

Hallo,

dass auch ex-Güterwagen Nummern mit 99 beginnend erhalten haben, ist mir nicht bekannt, weder bei DB noch bei DR. Für ex-Güterwagen sind die Gruppen 9400 bis 9599 (Einzelachswagen) und 9700 bis 9899 (Drehgestellwagen) vorgesehen.

Richtig ist, dass inzwischen offenbar alle Dienstwagen Nummern in der Schreibweise der Güterwagenanschriften erhalten (man schaue sich nur mal die Nummern an den Wagen der Tunnelhilfszüge an...).

Das gleiche gilt für viele der jüngeren privaten Bauwagen, besonders auffällig bei den Wagen der DB-Tochter DGT. An sich sollten die Nummern erhalten, die mit 60 80 09- beginnen (aus irgendwelchen Gründen hat DB vor vielen Jahren entschieden, solche Wagen in der Form privater Reisezugwagen zu nummerieren, egal ob ex-Güter oder ex-Reisezugwagen).

Inzwischen ist entweder das Wissen um Zusammenhänge verloren gegangen ("Abgabe" vieler Eisenbahner und natürlich Verlust deren Wissens) oder aber es interessiert niemanden weil das eh kein Geld bringt.

Rudolf
Optionen:

DR-Kupplungswagen (m. 1 B)

geschrieben von: Thomas L.

Datum: 30.08.03 20:30

Die ex-DR Kupplungswagen für die russische SA-3 Mittelpufferkupplung tragen eine 60 80 99-xx xxx-x Nummer. Mir sind mindestens drei Wagen bekannt, von den zwei die Bezeichnung Us 998.1 und einer die Bezeichnung D (Dienst) 998.1 trägt. Bei der DR gab es übrigens des öfteren (Uralt-) Güterwagen die eine 60 50 99-... Nummer trugen. Die Aufnahme unten enstand im Frühjahr diesen Jahres in Berlin-Lichtenberg, wo ein Pärchen dieser Wagen ewig abgestellt war. Mittlerweile sind beide Wagen verschwunden.

http://www.familie-linberg.de/bahn/bdw/bdw/998_608099_00477_2.jpg



Eintrag editiert (30.08.03 20:38)
Optionen:

Re: DR-Kupplungswagen (m. 1 B)

geschrieben von: Rudolf Ossig

Datum: 31.08.03 17:57

Hallo,

das ist ja irre!
Bisher trugen die Wagen Güterwagennummern mit Binnenverkehrs-Austauschkennziffern und die begannen mit 42 80 910 0 ...

Nun kann man die Wagen - weil sie nichts als den mitgeführten Ballast tragen - zwar auch als Bahndienstwagen ansehen, aber dann wäre diese Nummer wieder völlig neben der Spur.

Know how soll ja von "Wissen" kommen. Da scheint mir nicht mehr viel vorhanden zu sein.

Gruß

Rudolf
Optionen:

DR-Kupplungswagen - weitere Infos und ???

geschrieben von: Thomas L.

Datum: 01.09.03 20:45

In der DS 146 habe ich noch ein paar Info's zu den Kupplungswagen gefunden. Demnach sollen zwischen 1984 und 1990 ca. 450 Stück im RAW Leipzig gebaut worden sein. Diese werden immer paarweise eingesetzt und sind an einem Wagenende mit der russischen SA-3 Mittelpufferkupplung ausgerüstet. Um die veralteten Us 999 (ex Kls 442/443) zu ersetzen werden diese seit 1999 auf die UIC 69e-Mittelpufferkupplung umgerüstet. Die neue Bezeichnung lautet Us 996 (Nummernbereich 42 80 910 0 900-4 ff.). Daraus ergeben sich für mich einige Fragen:

Wieviele 998er wurden in 996er umgebaut?
Tragen die 996er (und evtl. noch vorhandene 999er) mittlerweile auch Bahndienstwagennummern?
Wenn ja, 60 80 99-00 xxx-x oder 40 80 94x x xxx-x?

Sind zwar sehr spezielle Fragen, aber vielleicht weiß ja jemand etwas?
Schon mal ein dickes Danke für evtl. Antworten.



Eintrag editiert (01.09.03 20:45)
Optionen:

Re: DR-Kupplungswagen - weitere Infos und ???

geschrieben von: Rudolf Ossig

Datum: 02.09.03 08:16

Hallo,

bis zum Dezember 2002 waren alle diese Kuppelwagen als Güterwagen genummert. Aber möglich, dass einige an einen der Reisenden-GB abgegeben und dort als Bahndienstwagen betrachtet werden (und dann müssten/sollten sie 40 als Austauschkennziffer tragen).

Zum Jahresende 2002 gab es 55 996, 55 998 und 25 999 im Bestand von DB Cargo, sollte reichen für die wenigen Aufgaben.

Gruß

Rudolf
Optionen:

Re: DR-Kupplungswagen - weitere Infos und ???

geschrieben von: Thomas L.

Datum: 02.09.03 15:41

Dezember 2002 kann nicht stimmen, denn bereits im April 2002 habe ich einen 998.1 mit der Bezeichnung D (Dienst) und 60 80 99-... Nummer in Berlin-Lichtenberg gesehen. In Berlin-Schöneweide stand längere Zeit ein Pärchen, das als Bahnhofswagen Nr. 1 und Nr. 2 (noch aus DR-Zeiten) gekennzeichnet war. Wagen Nr. 1 war der ehemalige 42 50 908 4630-3. Diese müssten in Schöneweide vor kurzem verschrottet worden sein.

Optionen:

Re: DR-Kupplungswagen - weitere Infos und ???

geschrieben von: Rudolf Ossig

Datum: 02.09.03 19:35

Hallo,

ich habe die Zahlen genannt, die mir von DB Cargo bekannt sind. Auch das Datum habe ich nicht erfunden.
Wenn die also nicht stimmen, dann gehören die merkwürdigen beschrifteten Wagen tatsächlich einem anderen DB-Verein und werden von Cargo nicht geführt.

Eigentlich steht an solch Wagen dran, oder sollte dranstehen, zu wem er gehört. Und ebenso müsste man erkennen, was für eine Art Kupplung das gute Stück führt. Soweit ich weiß, gab es mal Zwischenwagen bei der Berliner S-Bahn, und die dürfte weder mit SA3 noch mit UIC 69e oder Intermat was anfangen können, Scharfenberg sehen etwas anders aus.

Also, noch mal ran an die merkwürdigen Wagen!

Gruß

Rudolf
Optionen:

Re: DR-Kupplungswagen - weitere Infos und ???

geschrieben von: Thomas L.

Datum: 02.09.03 20:37

Das entwickelt sich ja langsam zum Krimi ;-)
Nur schade, dass es scheinbar ein Gespräch zwischen uns beiden bleibt. Vom eigentlichen Thema sind wir auch schon etwas abgerückt (nicht böse sein, Heinz ;-))

Die Zwischenwagen bei der BVG waren entweder Kls (ex BVG) oder Ks (ex DR). An die BVG wurde damals auch noch ein Eklm-Pärchen abgegeben (BVG 5146/5147).

Die von mir gesichteten 998.1 gehören zu DB Regio AG/RB Berlin-Brandenburg/Bf. Berlin-Lichtenberg (Us 998.1 99-00 476 und 477) bzw. RB F Berlin/NL Berlin Hbf./Bf. Berlin-Lichtenberg (D (Dienst) 998.1 99-00 478). Diese scheinen in den Zahlen von DB Cargo offensichtlich nicht enthalten zu sein.

Die Kupplung sieht so aus.
http://www.familie-linberg.de/bahn/bdw/sonstiges/998_608099_00477_2.jpg

Kenne mich damit nicht so aus, kann also nicht sagen, ob es eine SA-3 oder UIC-Kupplung ist. Scharfenberg aber auf keinen Fall.



Eintrag editiert (02.09.03 20:39)
Optionen:

Re: DR-Kupplungswagen - weitere Infos und ???

geschrieben von: Rudolf Ossig

Datum: 03.09.03 08:52

Thomas L. hat geschrieben:

> Das entwickelt sich ja langsam zum Krimi ;-)
> Nur schade, dass es scheinbar ein Gespräch zwischen uns beiden
> bleibt. Vom eigentlichen Thema sind wir auch schon etwas
> abgerückt (nicht böse sein, Heinz ;-))
>
> Die Zwischenwagen bei der BVG waren entweder Kls (ex BVG) oder
> Ks (ex DR). An die BVG wurde damals auch noch ein Eklm-Pärchen
> abgegeben (BVG 5146/5147).

> Die von mir gesichteten 998.1 gehören zu DB Regio AG/RB
> Berlin-Brandenburg/Bf. Berlin-Lichtenberg (Us 998.1 99-00 476
> und 477) bzw. RB F Berlin/NL Berlin Hbf./Bf. Berlin-Lichtenberg
> (D (Dienst) 998.1 99-00 478). Diese scheinen in den Zahlen von
> DB Cargo offensichtlich nicht enthalten zu sein.

Hallo Thomas,

Krimi ist eine ganz gute Bezeichnung. Vorab nur: Jede DB-Gesellschaft führt eigene Bestände und diese gehören ihr auch (erinnert an Preußen als jede Direktion Eigentumsbestände besaß).

Die Kupplung sieht aus wie UIC 69e, aber dann kommen die nächsten Fragen: Was macht DB Regio mit solchen Wagen, was haben die vor?
Wollen die in Stoßzeiten Behelfspersonenwagen einsetzen (etwa E-Wagen mit Türblockiereinrichtung?).

Das ist und wird immer misteriöser...

Gruß

Rudolf
Optionen:

Gehe zum Thema :

Navigation :

Serverüberwachung / Servermonitoring mit Livewatch.de
Servermonitoring mit Livewatch.de